Natacha, Tamara und Judith führen die Kellerei Glenz in der vierten Generation. Es erfüllt die drei Schwestern mit Stolz, dass sie dieses Familien-Erbe weiterführen dürfen.

Urgrossvater Felix Cina war der Pionier der Weinkellerei. Die Kellerei befand sich damals noch mitten im Dorf von Salgesch. Er übergab den Keller an seinen Schwiegersohn Heinrich Glenz. Dieser wiederum lehrte seine zwei Söhne Herbert und Josef die Kunst der Weinzubereitung und überliess ihnen den Keller. Es mangelte an Platz und somit bauten Herbert & Josef Glenz den Weinkeller 1984 an der Gemmistrasse, am heutigen Standort. Bis zum Jahr 2006 führten die zwei Brüder gemeinsam den Keller und waren stets mit Herz und Blut dabei. Im April 2006 fing die Ära Josef Glenz & Töchter an. Die Töchter waren es auch, welche einen Anbau wagten mit einem heimeligen Carnozet um Platz für Weinliebhaber zu schaffen. Ebenso wurden ein Depot und ein Mietlokal angebaut. Das Mietlokal eignet sich hervorragend für Familienfeste, Firmungen und einen Racletteplausch. Die Töchter sind bekannt als aufgestellte,

unterhaltsame und innovative Frauen. Sie stehen nicht gerne still an Ort und Stelle, sondern gehen gerne die wichtigen Schritte vorwärts. Sie führen das Unternehmen mit Wirtschaftsgeist und Passion.

Das Wort „Familienbetrieb“ ist deshalb eines der gern genannten Worte der drei Schwestern und passt hervorragend zu Josef Glenz & Töchter AG-authentische Weine wie wir.